Verbriefung von Forderungen: Entstehungsgeschichte und heutige Struktur von Asset Backed Securities

Передняя обложка
Springer-Verlag, 29 сент. 2004 г. - Всего страниц: 300
Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen deutlich, dass der klassische Bankkredit zur Finanzierung vieler Unternehmen nicht mehr ausreicht. Eine interessante, aber außerhalb des Bankensektors noch wenig bekannte Alternative sind Asset Backed Securities. Andreas Bertl beschreibt das Finanzierungsinstrument Asset Backed Securities in seiner Entstehung und heutigen Struktur und zeigt sowohl Chancen wie auch Risiken auf. Anhand der US-amerikanischen Bankengeschichte und der Schuldenkrise der dritten Welt wird deutlich, dass Asset Backed Securities ursprünglich vor allem zur Liquiditätsbeschaffung in Krisenfällen eingesetzt wurden. Der Autor bietet zunächst eine Einführung in die Materie, die keine mathematischen Vorkenntnisse erfordert, und präsentiert anschließend Erklärungsversuche aus finanzierungstheoretischer Sicht sowie Vorschläge zur Verbesserung der bisher vorliegenden Bewertungsansätze.

Результаты поиска по книге

Отзывы - Написать отзыв

Не удалось найти ни одного отзыва.

Содержание

Definitionen und Gang der Untersuchung
5
Die Entwicklung von Asset Backed Securities
11
Tabellenverzeichnis
13
Abbildungsverzeichnis
17
Ende des dritten Quartal 2003
56
Gründe für die Durchführung von Asset Backed Securities
63
Tabelle
64
Abbildung
71
Abbildung
151
Ablauf einer TwoTier Struktur
174
Risiko und Zahlungsstrommanagement von ABS
177
Parameter der LN und TVerteilung
213
Ermittelte Kaufpreise bei Verwendung der GammaVerteilung
215
Abbildung 612
219
Verzinsung eines Floater und Inverse Floater bei unterschiedlichen LIBORStänden
241
Zusammenfassung und Ausblick
253

Die Struktur von Asset Backed Securities
113
Tabelle
128

Другие издания - Просмотреть все

Часто встречающиеся слова и выражения

Ссылки на эту книгу

Об авторе (2004)

Dr. Andreas Bertl ist Universitätsassistent von Prof. Dr. Helmut Pernsteiner am Institut für betriebliche Finanzwirtschaft der Universität Linz.

Библиографические данные